blog

HEILIGTUM DES ERZENGELS MICHAEL

Veröffentlicht von Pugliabout

Es gibt viele Orte in Apulien, die wir einmal im Leben besuchen sollten.

Eine Region voller Geschichte, Kirchen, Strände, kristallklares Meer, Berge usw. usw.

Von Salento bis Gargano hat die Show kein Ende.

Im Norden Apuliens, in einer kleinen und schönen Stadt in der Provinz Foggia, gibt es einen Ort mit entwaffnender Magie.

In Monte Sant’Angelo befindet sich ein Ort, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde: das Heiligtum des Erzengels Michael.

Ursprünglich als „heidnischer Tempel“ geboren, hat er über Jahrhunderte hinweg immer mehr an religiöser Bedeutung gewonnen. Sein Ursprung kann auf das fünfte Jahrhundert datiert werden, als wundersame Erscheinungen des Erzengels Michael stattfanden.

Wenn Sie diesen schönen Teil Apuliens sehen möchten, dürfen Sie diesen Ort nicht verpassen.

Die Worte des Erzengels Michael heißen die Pilger am Eingang des Heiligtums willkommen: „Fürchterlich dieser Ort, hier ist das Haus Gottes, hier ist die Tür zum Himmel“.

Ein imposanter achteckiger Glockenturm überragt den Eingang zum Sanktuarium des Erzengels Michael. Ein prächtiger Turm, der zwischen 1274 und 1282 erbaut wurde und aus 5 Glocken besteht und fast 40 Meter hoch ist.

Um zum Gipfel zu gelangen, müssen Sie 99 Stufen hinaufsteigen und dann die wunderschöne Aussicht auf den Gargano und seine unberührte Natur genießen.

Sobald Sie den Eingang des Heiligtums betreten haben, werden Sie in eine Umgebung voller Spiritualität und Geschichte katapultiert. Eine lange Treppe mit 86 Stufen führt zur „Porta del Toro“ und zum unteren Atrium mit den Bronzetüren.

Diese Türen sind für diesen Ort sehr wichtig, weil sie zur tausendjährigen Höhle führen und weil sie auf dem Bogen über ihnen die Worte des heiligen Michael anzeigen, der dies als „den Ort, an dem alle Sünden der Menschen gewaschen werden“ bezeichnet.

Die Höhle ist wunderschön, natürlich, sehr einfach und mit einem Altar ausgestattet, auf dem sich eine Marmorstatue des Erzengels Michael aus dem Jahr 1507 befindet.

Dies ist das Symbol dieses Ortes, an dem die Erscheinungen des hl. Michael stattfanden.

Dieser Ort, der für alle Gläubigen der Welt so besonders und wichtig ist, wurde von National Geographic unter die 10 schönsten heiligen Höhlen der Welt aufgenommen.

Eine weitere Anerkennung für Apulien und für seine tausendjährige Geschichte.





Voriger Artikel
Mittwoch, April 24, 2019

PAPPAMUSCI: eine alte apulische Tradition

Veröffentlicht von Pugliabout