blog

Otranto

Veröffentlicht von Pugliabout

Der Ort, wo der Sonnenaufgang kommt vor als in jedem anderen Teil von Italien, ein kleines Dorf von 6000 Menschen, die im Sommer wird das Ziel eines großen, aber komponiert Tourismus, das Theater einer alten Geschichte in der Welt bekannt.

Wir sprechen von Otranto, der Perle des Salento, einem Juwel, dessen historisches Zentrum zum kulturellen Erbe der UNESCO erklärt wurde, ein Ort, der das Tor zum Osten repräsentiert.

Seine geographische Lage, vor allem in vergangenen Epochen, war ein großes Problem für die lokale Bevölkerung.

Otranto wurde von den Türken 1480 erobert und geplündert und wurde in der Welt berühmt für die Tötung von 813 Gläubigen Christen auf dem Hügel von Minerva.

Um sich daran zu erinnern, dass grausame historische Episode gibt es die Überreste dieser Märtyrer in einer bestimmten Kapelle der Märtyrer, befindet sich auf dem rechten Schiff der schönen Kathedrale und jedes Jahr das Ziel eines riesigen touristischen Fluss gehalten.

Neben der erwähnten Kathedrale bewahrt Otranto eine prächtige aragonische Burg aus dem Ende von 1400, zahlreiche Krypta und Katakomben von unschätzbarem Wert (die Krypta des Hl. Nikolaus, die Krypta des Vaters, die Katakomben des Hl. Johannes und die Madonna di Serra) und dann noch Türme, die als Aussichtspunkt diente (es gibt 5 entlang der Küste Perimeter verstreut) und verlorene Farmen in Gebieten in der Nähe der Stadt.

Walking durch die Straßen der prächtigen alten Teil, treffen Sie viele kleine Geschäfte, die typische Produkte Salento verkaufen, und Sie haben das Gefühl, ein Märchen zu leben.

Das Meer, dann erscheint plötzlich verlassen einen Blick auf all seine Schönheit und ihre Offenheit.

Otranto bewahrt eine monumentale und landschaftliche Erbe von großer Bedeutung, ein Erbe, das alle Buchten und Strände, die Wind entlang der Küste umfasst.

Das wichtigste ist sicherlich die Bucht der Türken, das Theater der feindlichen Landung von 1480, aber auch die Bucht von Porto Badisco (wo sich die Höhle des Hirsches befindet) und die Bucht von Santo Stefano.

Eine weitere Erwähnung muss den Seen Alimini, ein echtes Ökosystem, das auf 400 Hektar entwickelt und beherbergt zahlreiche Tier-und Pflanzenarten reserviert werden

Otranto hat alles, was Salento bieten kann: Geschichte, Kultur, Traditionen und Natur.





Voriger Artikel
Samstag, Mai 26, 2018

Vieste

Veröffentlicht von Pugliabout
Nächster Artikel
Samstag, Mai 26, 2018

Gallipoli

Veröffentlicht von Pugliabout